Experimentelles regelungstechnisches System

Elektronik

  • Servoregler, Stromversorgung, Netzfilter, logische Verknüpfungen und Signalanpassung zum Anschluss an dSPACE DS1103 PPC über Anschlusspanel CP/CLP1103 im Schaltschrank (Anpassung an andere Ansteuerung möglich)
  • Die maximale Bewegung wird elektrisch durch Sicherheitsendschalter auch bei Software- oder Umrichterfehlern limitiert und durch Stoßdämpfer gesichert
  • Fehlerspeicher und Zyklusüberwachung der übergeordneten Steuerung durch Hardware mit Zwangsabschaltung
  • Antrieb des Wagens durch einen Servomotor (von ca. 1 kW). Die Wagenposition wird durch einen Sensor auf der Achse des Motors mit 1024 Impulsen/Umdrehung (70 mm Weg) gemessen
  • Stromversorgung der Pendelarme über Akkumulatoren/ und (Aufladung über mitgeliefertes Ladegerät)
  • Auflösung der Pendelachsen 2048 Impulse pro Umdrehung
  • Serielle IR-Datenübertragung durch die Hohlwellen von Schlitten und Arm 1
  • Referenzschalter für Erkennung der absoluten Wagenposition für definierten Startpunkt des Experiments
  • Endschalter für den maximalen Verfahrweg