die Praxissoftware für Psychotherapeuten

PT-Richtlinie: Neue EBM-Gebühren ab Version 17.03.0 integriert

Zum 01.07.2017 wird der Abschnitt 35.2 neu strukturiert. Ein wesentlicher Grund ist die Vielzahl
an neuen Gebührenordnungspositionen (GOP) vor allem für die Gruppentherapien. Für jede Gruppengröße gibt es ab dem 1. Juli eine eigene GOP.

Mit der Elefant-Version 17.03.0 wird das berücksichtigt. Die neuen Gebührenziffern werden beim ersten Programmstart nach dem 01.07.2017 automatisch importiert. Bei den Gebühren, für die eine Leistungsplanung besteht, werden diese Gebühren auf Nachfrage in die entsprechenden neuen Gebühren umgewandelt. Die genaue Vorgehensweise hierzu ist in der Version 17.03.0 über den Menüpunkt „Hilfe/Konvertierung in den neuen EBM“ beschrieben.

Um trotzdem alle Leistungen übersichtlich und systematisch abbilden zu können, wird der Abschnitt 35.2 im EBM in drei Abschnitte unterteilt.

Infolgedessen erhalten alle Leistungen der Einzeltherapie, der Gruppentherapie und die Zuschläge, die von den Kassenärztlichen Vereinigungen zugesetzt werden, neue Gebührenordnungspositionen. Von der Umstrukturierung betroffen ist auch der Abschnitt 35.3. Die darin enthaltenen psychodiagnostischen Testverfahren bekommen ebenfalls neue GOP.

Alle bisher gültigen GOP werden zum 1. Juli gestrichen. Die Abrechnung erfolgt dann nach der neuen
Systematik mit den neuen Gebührenordnungspositionen.

Aufgrund der Änderungen muss das kommende Quartalsupdate dieses Mal unbedingt vor der
Abrechnung Q2/2017 installiert werden.

Informationen zu den Änderungen finden Sie nachfolgend. Für Unterstützung in Ihrer Praxis sprechen Sie bitte Ihren Service-Partner an.


UNVERÄNDERT: Abschnitt 35.1 nicht antragspflichtige Leistungen

Der Abschnitt 35.1 enthält alle nicht antragspflichtigen Leistungen wie die probatorische Sitzung, Psychotherapeutische Sprechstunde, Akutbehandlung und den Bericht an den Gutachter. Der Abschnitt bleibt gegenüber dem jetzigen Stand unverändert (ab dem 1. April 2017 gültig).

NEU: Abschnitt 35.2 antragspflichtige Leistungen

Der Abschnitt 35.2 enthält weiterhin alle antrags- und genehmigungspflichtigen psychotherapeutischen Leistungen. Um die vielen neuen Gebührenordnungspositionen übersichtlich abbilden zu können, wird der Abschnitt neu strukturiert und wie folgt unterteilt:

  • 35.2.1 Einzeltherapien (GOP 35401 bis 35425)
  • 35.2.2 Gruppentherapien (GOP 35503 bis 35559)
  • 35.2.3 Zuschläge (GOP 35571, 35572, 35573)

NEU: Abschnitt 35.3 psychodiagnostische Testverfahren

  • Anwendung und Auswertung standardisierter Testverfahren (GOP 35600)
  • Anwendung und Auswertung von psychometrischen Testverfahren (GOP 35601)
  • Anwendung und Auswertung von projektiven Verfahren (GOP 35602)

Einzeltherapie: neue GOP

Die Abrechnung von Einzeltherapien erfolgt ab 1. Juli 2017 nach neuen Gebührenordnungspositionen.
Diese stehen im neuen Abschnitt 35.2.1. Die Vergütung bleibt für alle Leistungen unverändert.

Eine Besonderheit betrifft die Kurzzeittherapien: Für jedes Richtlinien-Verfahren gibt es zwei GOP: eine für die Kurzeittherapie 1 und eine für die Kurzzeittherapie 2. Diese Unterteilung gilt nur für die Einzeltherapien.

Elefant Praxissoftware: EBM-Gebühren 20170701 - Verfahren


Hinweise zur Abrechnung

Ab Juli nur noch die neuen GOP: Die alten GOP werden zum 1. Juli gestrichen. Für die Abrechnung von Einzeltherapien verwenden Psychotherapeuten dann die neuen GOP. Dies gilt auch für Therapien, die vor dem 1. Juli beantragt wurden.

Besonderheit bei Kurzzeittherapien: Bei Kurzzeittherapien, die vor dem 1. Juli begonnen wurden, richtet sich die Abrechnung nach dem Stand des bewilligten Therapiekontingents:

  • die ersten zwölf Sitzungen werden mit der GOP 35401, 35411 oder 35421 abgerechnet,
  • die 13. bis 24. Sitzung (bzw. 25 Sitzung, falls die Therapie vor dem 1. April 2017 beantragt wurde) mit der GOP 35402, 35412 oder 35422

Gruppentherapie: neue GOP / neue Bewertung

Um Gruppentherapien besser abzubilden, wird zum 1. Juli 2017 die Vergütungssystematik umgestellt:
Wurde bisher nur zwischen kleinen und großen Gruppen unterschieden, richtet sich die Höhe der
Bewertung ab Juli nach der Anzahl der Teilnehmer. Infolgedessen gibt es für jedes der drei Therapieverfahren jeweils sieben GOP für die Kurzzeittherapie und sieben GOP für die Langzeittherapie.

Die Gruppenleistungen wurden dazu neu bewertet. Im Ergebnis steigt das Honorar für Gruppentherapien um etwa 20 Prozent. Dabei ist der Zuwachs je nach Gruppenstärke unterschiedlich hoch. Lediglich bei der 4er Gruppe führte die Neukalkulation zu einer leichten Absenkung des Honorars.

Mit der Umstellung entfallen ab Juli die alten GOP für die Gruppentherapie. Für die neuen GOP wird ein Abschnitt 35.2.2 eingeführt.

Elefant Praxissoftware: EBM-Gebühren 20170701


Hinweise zur Abrechnung

Ab Juli nur noch die neuen GOP: Die alten GOP werden zum 1. Juli gestrichen. Für die Abrechnung von
Gruppentherapien verwenden Psychotherapeuten dann die neuen Gebührenordnungspositionen im
Abschnitt 35.2.2. Dies gilt auch für Therapien, die vor dem 1. Juli beantragt wurden.

Besonderheit bei Gruppen mit zwei Teilnehmern: Die Abrechnung von Gruppentherapien mit nur zwei
Teilnehmern, die vor Einführung der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April beantragt wurden, ist weiterhin möglich. Aktuell können diese Gruppentherapien nach den GOP der kleinen Gruppe abgerechnet werden. Ab Juli erfolgt die Abrechnung mit bundeseinheitlichen Pseudo-GOP:

Elefant Praxissoftware: EBM-Gebühren 20170701 Pseudo-GOP

Strukturzuschläge: neue GOP

Die Zuschläge zu Einzel- und Gruppentherapien sowie zur Psychotherapeutischen Sprechstunde und
zur Akutbehandlung erhalten neue GOP. Die bisherigen Zuschläge zu den Gruppentherapien werden
aufgrund der neuen Struktur zu einer GOP zusammengefasst. Die GOP werden weiterhin von den
Kassenärztlichen Vereinigungen zugesetzt.

Elefant Praxissoftware: EBM-Gebühren 20170701 Strukturzuschlag

Psychodiagnostische Testverfahren: neue GOP

Mit der Neustrukturierung des psychotherapeutischen Kapitels im EBM erhalten auch die psychodiagnostischen Testverfahren neue Gebührenordnungspositionen. Sie sind ab Juli weiterhin im Abschnitt 35.3 aufgeführt. Die Höhe der Vergütung bleibt unverändert.

Elefant Praxissoftware: EBM-Gebühren 20170701